Für viele Selbstständige haben eigene Räumlichkeiten keine hohe Priorität mehr. Die komplette Firma findet oft im Laptop Platz. Doch manchmal kommt die Sehnsucht nach der handfesten Umgebung mit allem Drum und Dran auf. 

Dafür ist das Coworking mit seinem Fix-Desk- und Flex-Desk-Angebot genau das Richtige. Für manche Unternehmen ist auch sporadische Nutzung ein Thema. Hier haben wir über eine Mitgliedschaft die kostengünstige Möglichkeit, Infrastruktur zu nutzen – es geht aber auch ohne.

Coworking ist ein Ort, an dem Freiberufler oder Teams arbeiten – manchmal gemeinsam, aber oft zusammen. Das bringt eine Menge Vorteile. Wann und wie oft ein Officeplatz, ein Meeting- oder ein Seminarraum genutzt werden will, bestimmt jeder selbst. Damit bleiben die damit verbundenen Investitionen immer überschaubar und justierbar.

Diskretion und Rückzugsmöglichkeiten für hochkonzentriertes Arbeiten sind durch die vorhandenen Räumlichkeiten sichergestellt.

Coworking Feldkirch, Ambergpark

Das Coworking Feldkirch im Ambergpark in der Reichsstraße 126 verfügt über eine perfekte Infrastruktur. Es stehen rund 600 m2 Büroflächen mit allem „Pipapo“, Seminarräumlichkeiten und auch Räumen für Veranstaltungen zur Verfügung. Balkone mit ebenfalls 400 m2 sind ebenfalls nutzbar - gerade im Sommer macht es besonders Freude hier mittels WIFI auch aussen unter den Sonnenschirmen zu arbeiten.

Wir bieten genügend Parkplätze im Außenbereich und in der gut beleuchteten Tiefgarage für Coworker, deren Kunden und Partner.

Eine direkte Anbindung an den öffentlichen Verkehr ist über zahlreiche Buslinien sichergestellt, die vor unserer Tür halten und unter anderem zum nahen Bahnhof Feldkirch mit regionalen, nationalen und internationalen Anschlüssen führen.
Auch mit dem Fahrrad ist es ins Zentrum, zum Bahnhof und selbst über die Grenze in die Schweiz und Liechtenstein nicht weit. Der Fahrradweg über die Mutterstraße sorgt für sichere und entspannte Anfahrt.

Coworking Dornbirn - die Rüsch Villa in der Schulgasse

Das Coworking Dornbirn ist direkter Nachbar der Stadtbibliothek und befindet sich in der Schulgasse 46 mitten in Dornbirn und damit im Epizentrum des Wirtschaftslebens im weiten Umkreis.

Hier verfügen wir über eine Infrastruktur für Events im kleinen Rahmen (15–20 Personen) und zwei große Officebereiche in zwei Stockwerken. Bei Bedarf steht eine Rezeption zur Verfügung. 

Wenn man aussen auch was machen will, gibt es einen Teich mit Sitzmöglichkeiten unter einer uralten Tanne im Park.

Neben öffentlichen Parkflächen in der Nähe verfügt das Coworking selbst über drei Parkplätze. Zahlreiche Bushaltestellen im Stadtzentrum sorgen für einfache Erreichbarkeit, der Weg zum Bahnhof Dornbirn ist kurz und bietet Anschluss an regionale und internationale Züge.
Unser Fahrradabstellplatz bietet in Verbindung mit dem dichten Fahrradwegenetz von Dornbirn und Umgebung eine schnelle, gesunde und umweltgerechte Alternative, ins Coworking zu gelangen.

Coworking Widnau, Unterlettenstrasse

Das Coworking Widnau befindet sich im Gebäude der Trachsler AG in der Unterlettenstrasse 10.

Verkehrsgünstig an der österreichisch-schweizerischen Grenze gelegen, hat sich hier ein Schwerpunkt mit Lager- und Logistikdienstleistungen herausgebildet. Der grenznahe Standort in der Schweiz bietet sich aber auch für andere unternehmerische Aktivitäten an. Wie in all unseren Coworkings bieten wir auch in Widnau Officeplätze samt kompletter Büroinfrastruktur und Besprechungsräumen an.

Genügend Parkplätze und die Nähe zum österreichischen wie schweizerischen Autobahnnetz sorgen für gute Erreichbarkeit.

Coworking Suna, Via Montebello Italien

Das Coworking Widnau befindet sich in der ruhigen Seitenstraße Via Montebello 26 in Suna - Verbania am Lago Maggiore

Der eigentlich eher als Ferienort bekannte Ort am Lago Maggore ist auch für wirtschaftliche Aktivitäten (eher aus der Vergangenheit) bekannt, aber auch auf Grund des grenznahen Standort zur Schweiz / Tessin interessant. Bei unternehmerische Aktivitäten in Norditalien aber trotzdem wieder immer interessanter, der Stress in Mailand oder Turin ist hier nicht spürbar - aber diese Orte (auch der Flughafen Gallarate) sind rasch erreichbar.

Wie in all unseren Coworkings bieten wir auch in Suna eine begrenzte Anzahl von Officeplätzen samt kompletter Büroinfrastruktur und einem intergrierten Besprechungsraum an.

Parkplätze sind nur öffentliche verfügbar - wenn man aber ein paar Meter geht gibt es genügend auch im Sommer zur Ferienzeit in der Umgebung.

Fixdesk Monatsabo

Damit können (je nach Paket) alle drei unserer Standorte – Feldkirch (A), Dornbirn (A), Widnau (CH) – nach Belieben inklusiver aller Leistungen und Infrastruktur genutzt werden.

Du hast Stauraum (je nach Paket) abgestuft nach Deinen Bedürfnissen und diverse Zusatzleistungen im Paket.

Flexdesk ab € 200.- / Monat

Für eine sporadische Nutzung eines Arbeitsplatzes in unseren Coworkings in Feldkirch (A), Dornbirn (A) und Widnau (CH). Inklusiver zahlreicher Leistungen, innerhalb der Geschäftszeiten.

Die „Clean Desk Policy“ bedeutet: Am Abend wird der Arbeitsplatz wieder geräumt und aufgeräumt. Du hast keinen Schlüssel und keine Stauräume zur Verfügung.

Mitgliedschaft ab € 360.- / Jahr

Als Coworking Mitglied können Infrastruktur und Netzwerk umfassend genutzt werden mit klaren finanziellen Vorteilen zu einem Jahrestarif, der an die Unternehmensgröße angepasst ist.

Schwerpunkt liegt in der Nutzung der Besprechungsrauminfrastruktur - aber auch Büroräume stehen bei sporadischen Bedarf damit zur Verfügung.

Mitglieder können elektronisch die Meeting Räumlichkeiten in allen Standorten buchen und die Verfügbarkeit ohnline einsehen.

Service Nutzung

Die Coworking-Standorte halten unterschiedlich Leistungen für viele Anforderungen bereit:

  • Druck für große Druckvolumen mit 50 Seiten/min A3 Druckern (Binden, Deckblatt, usw)
  • FaxService (falls es noch jemand wirklich braucht)
  • Virtualisierte Serverumgebung für Deinen speziellen Server mit sehr schneller Internet Verbindung
  • und virtualisierte Arbeitsplätze mit voller Lizenzierungsmöglichkeit auf monatlicher Basis
  • Telefonanschluss auf SIP Basis. Einerseits als wirkliches Hardware Telefon, gerne aber auch nur als Telefonapplikation auf Deinem mobilen Handy.
  • Wir wärs mit einem Standort im Ausland? Italien und die Schweiz sind dadurch wesentlich einfacher zu erreichen. Aber natürlich auch umgekehrt. Und dabei ist es wesentlich mehr, als eine sogenannte "Briefkastenfirma". Wir können in Zusammenarbeit mit ordino Dienstleistungen anbieten, die von Gründung bis zu Vertriebsaufbau gehen!

Frag doch direkt an!

** Pflichtfelder, die wir für die Bearbeitung mindestens benötigen!

** Durch das Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, Mitteilungen zu Produkten und Dienstleistungen zu erhalten. Diese E-Mails werden von uns, sowie von ausgewählten Unternehmen, mit denen wir zur Bereitstellung unseres Produkt- und Dienstleistungsangebots kooperieren, bearbeitet. Ordino verpflichtet sich, und ist ebenfalls gesetzlich verpflichtet, Ihre Daten vertraulich zu behandeln. Weitere Informationen zur Erfassung und Verwendung Ihrer persönlichen Daten entnehmen Sie bitte unserer DSGVO Datenschutzrichtlinie und unserer Impressum Seite.

Hausordnung - so tun wir miteinander
Die Regeln, die wir uns selber geben und anpassen wenn es notwendig ist.

  • Unsere offenen Arbeitsräume dienen der geschäftlichen Betriebsamkeit, wir wollen es still im offenen Bereich. Laute Gespräche und Witzrunden ziehen sich in die Einzelbüros zurück - oder benützen den Balkon.
  • Meetingräumlichkeiten stehen allen zur Verfügung. Auch wenn man alleine ist, ist das manchmal attraktiv und praktisch in der Nutzung. Ein reservierter Raum steht der/den Person(en) zur Verfügung, die ihn zuerst gebucht hat.
  • Abends räumt jeder seinen Schreibtisch auf - die Kaffeetasse / Glas gehört in den Geschirrspüler. 
  • Telefonieren am Platz ist nur leise erlaubt. Für längere Gespräche (>1 Minute) gehen wir in die offenen Büros - und schließen die Türe.
  • Jeder holt seine Drucksachen umgehend aus dem Drucker, legt Ausdrucke in die Mappe der Kollegen oder nimmt sie diesem auch mal mit.
  • Große Druckaufträge können auch gerne in Randzeiten gemacht werden, wenn nicht viele Kollegen da sind.
  • Bevor Fenster geöffnet werden, spricht man sich mit seinen Kollegen ab.
  • Die Beschattung sollte um die Mittagszeit aktiv sein, sonst schafft es die Klimaanlage nicht. Offene Fenster und laufende Klimaanlage ist wirklich Unsinn!
  • Wer krank ist, bleibt daheim! Das Großraumbüro soll ja nicht dadurch wieder zum Einzelbüro werden, dass alle anderen auch angesteckt und krank werden.
  • Nicht quer durch das Büro rufen! Wenn man einen Kollegen sprechen möchte, geht man dort hin und bespricht sich leise.
  • Wer sich konzentrieren, will sorgt selbst für eine passende Umgebung: Kopfhörer oder Ohropax ins Ohr, sich eine ruhige Ecke suchen, Telefon oder Email für eine gewisse Zeit ausschalten.
  • Jeder hinterlässt die Küche so, als würde er/sie diese als nächstes wieder selbst benutzen wollen.
  • Bitte stell deinen Handy-Klingelton im Büro auf sehr leise oder lautlos. Mit Vibrationsalarm bekommst Du ja auch mit, wenn Dich jemand erreichen will.
  • Gäste - das sind auch Kinder - sind willkommen - also zeigen wir ihnen auch alles was wir haben. Trinken einen Kaffee oder besuchen auch den Balkon. Wir versuchen dabei die anderen aber nicht zu stören.
  • Ja, wir mögen Tiere, und auch Fahrräder. Sie müssen deswegen aber nicht im Büro sein.

Coworking Vorarlberg

DI Dietmar Walser
Reichsstraße 126
A - 6800 Feldkirch

+43 5522 93000
servus [at] coworking-vorarlberg.at
www.coworking-vorarlberg.at 

Anreise mit Bus / Bahn

Vom Bahnhof in Feldkirch erreichen Sie uns direkt mit dem Bus an der dritten Haltestelle - die Amberggasse. Linien 1 und 2 fahren direkt am Bahnhofs-Vorplatz ab - die Linien 56, 59, 60 und 68 bei der Haltestelle an der Reichsstraße (Billa). Man muss nie lange warten.

Anreise mit Auto

In der Höhe der Ampel beim Ambergpark (Hofer, Vögele) nutzen Sie die Tiefgarage oder die Parkplätze am Vorplatz. Im ersten Stockwerk, im rechten Flügel finden Sie Coworking.